VG Creußen

Gemeinde Haag

Gemeinde Prebitz

Markt Schnabelwaid

 

Zu den Infos und Bekanntmachungen Kommunalwahl 2020

 

Baugrund

 

ISEK

 

Krügemuseum Creußen

 

Mehrzweckhalle

 

Markgrafenkultur

 

WBA9

 

 

 

Fairtrade

Wir sind dabei!

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Stadt Creußen

Vorschaubild

Martin Dannhäußer

Bahnhofstraße 11
95473 Creußen

Telefon (09270) 989-0
Telefax (09270 ) 989-77

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadt-creussen.de


Aktuelle Meldungen

Neuvermietung der städtischen Wohnung „Schlesienstraße 6“ im Obergeschoss, voraussichtlich ab 01.04.2020

2 Zimmer, Wohnküche, Bad/Toilette, Flur, Kellerraum, Wohnfläche ca. 43 m²

generalsaniert, Gas-Zentralheizung, Kabel-TV-Anschluss vorhanden

Kaltmiete 219,30 € zuzüglich Betriebskosten, Kaution 3 Monatsmieten

 

Eine Besichtigung ist am 27.02.2020 um 15:00 Uhr möglich.

 

Schriftliche Bewerbungen bitte bis zum 06.03.2020 an die

 

Verwaltungsgemeinschaft Creußen

Liegenschaftsverwaltung

Bahnhofstr. 11

95473 Creußen

E-Mail: stadt@vgem-creussen.bayern.de

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nur die neu eingegangenen Bewerber berücksichtigt werden.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB: 2. Änderung Bebauungsplan "BÜHL IV - Erweiterung" im Stadtteil Bühl

Der Stadtrat der Stadt Creußen hat in seiner Sitzung am 16.12.2019 die Änderung des Bebauungsplans "BÜHL IV - Erweiterung" im Stadtteil Bühl nach § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen. 

 

Der räumliche Geltungsbereich des Bauleitplans umfasst die Grundstücke Fl.Nrn. 140, 140/3, 140/4, 161/7 und 161/8, Gemarkung Bühl. 

 

Der räumliche Geltungsbereich ist von folgenden Flurnummern bzw. deren Teilflächen der Gemarkung Bühl umgrenzt: 

im Süden die Fl.Nrn. 141 und 161/6; 

im Westen die Fl.Nrn. 129/10 und 129/11; 

im Norden die Fl.Nrn. 161/3 und 161/4; 

im Osten die Fl.Nr. 160/2. 

 

Ziel der Änderung des Bebauungsplans ist eine Bebauung der Grundstücke mit höherer Flexibilität durch zeitgemäßer Bauweise. 

 

Mit der Erarbeitung des Planentwurfs wurde das Architekturbüro Bär + Partner, Marktplatz 2, 95473 Creußen, beauftragt. 

 

Der Vorentwurf der 2. Änderung des Bebauungsplans mit der Begründung liegt in der Zeit vom 

 

Montag, 27. Januar 2020 bis einschließlich Freitag, 28. Februar 2020

 

im Verwaltungsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Creußen, Bahnhofstr. 11, 95473 Creußen, Flur Erdgeschoss, während der üblichen Öffnungszeiten (Montag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) zur jedermanns Einsicht aus. 

Außerdem stehen Ihnen die Planunterlagen auch unten im Download zur Verfügung. 

 

Stellungnahmen zum Vorentwurf der Planung können während der Auslegungsfrist vorgebracht bzw. abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die im Verfahren der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nicht fristgerecht abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Creußen deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist. 

[Vorentwurf Planteil]

[Vorentwurf Begründung]

[Information zum Datenschutz]

Erlös der After-Work-Partys 2019 geht an die Grundschule und den Hort

Bei der zweiten After-Work-Party am Freitag, 13.12.2019 wurden auch heuer wieder hochwertige Preise verlost. Der Erlös aus dem Losverkauf in Höhe von 540,00 € ging in diesem Jahr an die Robert-Kragler-Grundschule Creußen sowie den Hort der evangelischen Kita Rosental. Bürgermeister Martin Dannhäußer übergab die Spende im Rahmen der Grundschul-Weihnachtsfeier am Donnerstag, 19.12.2019 an die Rektorin Jutta Zeitlmann und den Hortleiter, Stephan Tannreuther. 

Foto zur Meldung: Erlös der After-Work-Partys 2019 geht an die Grundschule und den Hort
Foto: Von links: Hortleiter Stephan Tannreuther, Rektorin Jutta Zeitlmann und 1. Bürgermeiter Martin Dannhäußer

After-Work-Partys 2019

Die After-Work-Partys waren auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Die zahlreichen bestens gelaunten Gäste ließen ihren Feierabend bei ausgelassener Partystimmung und in weihnachtlichem Ambiente ausklingen. Dazu gab es wieder fetzige Hüttenmusik von DJ Easy, jede Menge kulinarische Leckereien, Glühwein, Punsch und vieles mehr! 

 

Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich allen Vereinen und Firmen, die mit viel Engagement am Programm mitgewirkt und dadurch diesen Event überhaupt erst möglich gemacht haben! 

Foto zur Meldung: After-Work-Partys 2019
Foto: After-Work-Partys 2019 am Großen Zimmerplatz in Creußen

Übergabe des Bescheids für Stabilisierungshilfe an 1. Bürgermeister Martin Dannhäußer

Der Freistaat unterstützt seine strukturschwachen Kommunen im ländlichen Raum tatkräftig. Aus Oberfranken erhalten 58 Kommunen über 50,5 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen. Von den Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen profitieren sowohl Landkreise als auch Städte und Gemeinden. „Ein starkes Signal für finanzschwache Kommunen zur Konsolidierung ihrer Haushalte. Die Mittel sind als ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ Teil des Kommunalen Finanzausgleichs im Freistaat, der 2020 ein Rekordvolumen von rund 10,3 Milliarden Euro erreicht. Auch in diesem Jahr geht jeder vierte Euro aus dem bayerischen Staatshaushalt an Gemeinden, Städte, Landkreise und Bezirke. Dadurch unterstützt der Freistaat seine Kommunen so tatkräftig wie noch nie“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Übergabe der Bescheide für Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen an die Vertreter der Kommunen am Freitag, 29.11.2019 in Nürnberg fest.

Seit diesem Jahr erfahren Städte und Gemeinden, die bereits dreimal Stabilisierungshilfen erhalten haben und den eingeschlagenen Weg der Konsolidierung weitergehen wollen, zusätzliche Unterstützung: Mit den sogenannten „Investitionshilfen“ sollen Investitionen in die gemeindliche Grundausstattung erleichtert werden, da damit insbesondere Kreditaufnahmen reduziert werden können und ein erneuter Schuldenaufbau vermieden wird.

 

Die Stadt Creußen erhielt eine Stabilisierungshilfe in Höhe von 1.240.000 €. 

Foto zur Meldung: Übergabe des Bescheids für Stabilisierungshilfe an 1. Bürgermeister Martin Dannhäußer
Foto: Bayerischer Heimat- und Finanzminister Albert Füracker und 1. Bürgermeister Martin Dannhäußer (von links)

Gewerbeimmobilien GmbH Creußen: Gewerbehallen zu vermieten!

Die Gewerbeimmobilien GmbH Creußen vermietet voraussichtlich ab 1. Februar 2020 Gewerbehallen in der Theodor-Künneth-Str. in Creußen.

 

 

 

Größe:

Erdgeschoss ca. 1.144 m²

Obergeschoss ca. 750 m²

Die Grundrisspläne finden Sie unten im Download. 

 

Auskünfte und Besichtigungen möglich unter:

Gewerbeimmobilien GmbH Creußen

Bahnhofstr. 11

95473 Creußen

Tel. 09270 989-0 

E-Mail: info@vgem-creussen.bayern.de

[Grundriss Erdgeschoss]

[Grundriss Obergeschoss]

Foto zur Meldung: Gewerbeimmobilien GmbH Creußen: Gewerbehallen zu vermieten!
Foto: Gewerbeimmobilien GmbH Creußen: Gewerbehallen zu vermieten!

BRK Kreisverband Bayreuth ehrt engagierte Blutspenderinnen und Blutspender

Am Donnerstag, 21. November 2019, lud der BRK Kreisverband Bayreuth 28 verdiente Blutspenderinnen und Blutspender zur Ehrung ihres selbstlosen Engagements in den Festsaal des BRK Kreisverbandes Bayreuth ein. 

 

Für über 50, 75, 100, 125, 150,175 oder sogar 200 freiwillige und unentgeltliche Blutspenden wurden am Donnerstag, den 21. November, 28 engagierte Blutspender geehrt. Markus Ruckdeschel, Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth, bedankte sich bei den Geehrten für ihren selbstlosen Einsatz für ihre Mitmenschen und wies auf die unverzichtbare Rolle der Blutspende bei der notwendigen Versorgung von Kranken und Verletzten hin.


Ohne die freiwilligen Blutspender wären viele große Operationen, die Behandlung von speziellen Krankheiten und die Versorgung von Verletzten nach schweren Unfällen oft nicht möglich, denn es ist immer noch nicht möglich, Blut zu Transfusionszwecken in ausreichenden Mengen künstlich herzustellen. Blutspender setzen sich durch ihre Spende aktiv für andere ein und sind somit unentbehrlich für das menschliche Miteinander, so Markus Ruckdeschel.

 

Im BRK Kreisverband Bayreuth wurden bei 65 Abnahmeterminen im vergangenen Jahr (2018) insgesamt fast 7.000 Blutspenden abgegeben. Rund 2.000 Blutkonserven pro Tag sind in Bayern allein notwendig, um die Versorgung von Erkrankten und Verletzten zu gewährleisten. Ohne die freiwilligen Blutspender ist dieser Bedarf nicht zu decken. 

 

Aus Creußen wurde Elfriede Roder (2. von links) für ihr Engagement als Blutspenderin für die Abgabe von 75 Blutspenden geehrt. 

Mit im Bild: Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer BRK Kreisverbandes Bayreuth), Erwin Morba (2. Bürgermeister Stadt Creußen) und Richard Knorr (stv. Kreisgeschäftsführer BRK Kreisverband Bayreuth).

Foto zur Meldung: BRK Kreisverband Bayreuth ehrt engagierte Blutspenderinnen und Blutspender
Foto: Ehrung der Blutspenderin Elfriede Roder aus Creußen für 75 Spenden

Tempomessung mit Solarmodul in Neuhaidhof

Ende November soll eine neue digitale Geschwindigkeitsmessung mit Solarmodul in Neuhaidhof installiert werden. 

Da die bislang noch geliehene Anlage große Wirkung zeigt, spendeten die Neuhaidhofer Bürger einen satten Betrag in Höhe von insgesamt 1.050 Euro für die Neuanschaffung. Davon stammen 500 Euro aus der Auflösung der Bürgerinitiative gegen die HGÜ, 500 Euro wurden beim Dorffest vereinnahmt und 50 Euro steuerten Bündnis 90/Die Grünen und Unabhängigen bei. 

 

Somit entfallen nun nur noch insgesamt ca. 1.300 Euro auf die Stadt Creußen. 

 

Daher bedanken wir uns recht herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern aus Neuhaidhof für so viel Engagement! 

Foto zur Meldung: Tempomessung mit Solarmodul in Neuhaidhof
Foto: Geldübergabe an Bürgermeister Martin Dannhäußer

Ehrung der Museumsführerinnen und Museumsführer für 20 Jahre Dienst

Im Rahmen der Stadtratssitzung am Montag, 14.10.2019 wollen wir einen Kreis von Ehrenamtlichen ehren, die aus der Stadt Creußen und aus unserem Krügemuseum nicht wegzudenken sind.

Es ist eine große Freude für den Stadtrat und für mich, dass ihr alle unserer Einladung gefolgt seid und, dass wir Euch heute nach 20 Jahren als Museumsführerinnen und Museumsführer ehren dürfen.

 

Unsere Creußener Krüge zeugen von großer Töpferkunst und sind weltberühmt. Das – denke ich – brauche ich heute nicht näher ausführen. Wesentlich interessanter ist, wie kam es zum Krügemuseum und wie zu den ehrenamtlichen Museumsführern.

 

Auch das hat natürlich eine lange Vorgeschichte, in die ich im Jahr 1950 einsteigen möchte. 1950 wurde das Museum nämlich unter Bürgermeister Mehl im Hinteren Tor eingerichtet.

Ein Glücksfall für die Stadt war, dass Professor Dr. Joachim Kröll ab 1977 die örtliche Steinzeugforschung mit Leidenschaft betrieb. Zusammen mit seiner Frau Ursula Kröll baute er das Museum aus und machte es bekannt.

Frau Kröll betreute das Museum und Mitte der 1990er Jahre wurde nach dem 80. Geburtstag klar, dass die Stadt sich Gedanken machen musste, wie wird das Museum weitergeführt?

 

Hier wurde die Idee der ehrenamtlichen Museums- und Stadtführer geboren und du, liebe Marianne, hast dies auf die Beine gestellt. 1998 gab es 14 Museums- und Stadtführer, die am 11. Januar 1999 von Bürgermeister Peter Busch im Stadtrat empfangen wurden.

 

Heute dürfen wir den harten Kern für 20 Jahre in diesem Ehrenamt ehren. Dazu zählen:

  • Marianne Abel: 21 Jahre
  • Christoph Abel: 21 Jahre
  • Monika Busch: 21 Jahre
  • Renate Weber: 21 Jahre
  • Dagmar Schwab: 20 Jahre
  • Wolfgang Böss: 20 Jahre
  • Anita Imhof: 20 Jahre
  • Margot Schubert: 21 Jahre (entschuldigt)

 

In diesen 20 Jahren ist viel passiert, es wurde viel gefeiert, gearbeitet und verändert. Hier möchte ich auf ein paar Punkte eingehen.

 

An erster Stelle darf ich betonen, dass sich für euch der Museumsdienst nicht auf die Öffnungszeiten beschränkt, sondern, dass ihr in vielfältiger Hinsicht das Museum weiterentwickelt habt, viele andere Dienste wahrgenommen habt und das Museum sowie die Krüge für Creußen und die ganze Welt lebendig gemacht habt.

Ihr habt großartiges Engagement für die Stadt Creußen und das Krügemuseum geleistet und dafür gebührt euch unendlicher Dank.

 

Doch was waren nun so einzelne Stationen im Leben eines Museumsführers.

Und hier ging es 1999 mit dem Museumsfest schon mal los und am Tag darauf fand der 1. Internationale Töpfermarkt in Creußen statt.

Im November 1999 spendeten die Museumsführer ihr Trinkgeld und damit wurde ein Krug im Wert von 1.000 Mark beschafft – „eine Spende der besondern Art“ – so wird Bürgermeister Busch im NK zitiert. Das taten sie übrigens noch des Öfteren.

 

Es ging Schlag auf Schlag weiter: Die VR-Bank spendete 10.000 Mark an das Museum, im Jahr 2000 feierte man 50 Jahre Krügemuseum, es folgte eine Ausstellung in der Sparkasse Bayreuth, die Sammlung wuchs weiter. Gerade Anfang der 2000er Jahre wurden viele Exponate angekauft und gestiftet, was vor allem auf die Arbeit der Museumsführer und von Marianne Abel zurückzuführen ist.

Die Aktion „Objekt des Monats“ brachte das Museum immer wieder in die Presse und sorgte dafür, dass das Museum immer bekannter wurde.

 

Im Rahmen des Töpfermarktes wurde ein Keramikpreis ausgelobt und es wurden immer wieder Sonderausstellungen organisiert im Krügemuseum.
Davon eine kleine Auswahl:

  • „Creußener Kinder als Hobbyarchäologen“ (2002)
  • „Auf den Spuren der Burg von Creußen“ (2005)
  • Bayreuther Fayencen (2006)
  • „Menschen und Glauben – Christliche Symbole und Heiligenfiguren auf den Creußener Krügen (2007)
  • Jubiläums- und Andenken-Krüge aus Creußen“ (2009)
  • „Der gerettete Schatz – Älteste Hafner-Geschichte(n) in Creußen (2014)
  • Creußener Steinzeug als Spiegel der höfischen Gesellschaft im 17. Jahrhundert (2016) – Landesgartenschau Bayreuth
  • Prost Luther – Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum (2017)
  • Creußener Krüge – edles Kunsthandwerk in Kriegszeiten – Herstellung während des 30-jährigen Krieges (2018)

 

Darüber hinaus haben die Museumsführer den Internationalen Museumstag ausgestaltet, Aktionen im Rahmen des Ferienprogramms gemacht, Schülerinnen und Schülern das Creußener Steinzeug nähergebracht, sich und die Stadt auf Messen und Stadtfesten präsentiert und vieles, vieles mehr.

 

Doch zwei Highlights für euch und für das Museum dürfen natürlich nicht vergessen werden:

 

Ab 2003 wurde das Schafrichterhaus renoviert und mit der Fertigstellung zog dort das Krügemuseum ein. Die Erweiterung umfasste ca. 100 m². Trotz schwieriger Verhandlungen mit der Denkmalpflege konnte am 23. Juli 2004 das deutlich vergrößerte Krügemuseum durch Bürgermeister Harald Mild und Museumsleiterin Marianne Abel eröffnet werden. Viele Gäste machten sich von dem neuen Schmuckstück ein Bild. Die Museumsführer haben dabei die Konzeption und Einrichtung entschieden mitgestaltet.

 

2007 entwickelt sich der nächste Meilenstein für das Krügemuseum der Stadt Creußen. Dr. Otto Burkhardt errichtet die Stiftung „Creußener Steinzeug – Stiftung Burkhardt“. 67 Gefäße fanden im Krügemuseum ein neues und altes Zuhause, sie kehren nach Creußen zurück.

Dr. Otto Burkhardt wird am 26.01.2008 Ehrenbürger der Stadt Creußen und Bürgermeister Harald Mild begründet dies in seiner Laudatio treffend wie folgt: „Sie erhalten die Auszeichnung dafür, dass Sie mit Ihrer großzügigen Gabe das Ansehen und die Attraktivität Creußens gemehrt haben.“

 

Und wieder war es Aufgabe unserer Museumsführer die neuen Exponate ins rechte Licht zu rücken und die Ausstellung aufzubauen.

 

Liebe Museumsführerinnen und Museumsführer,

 

ihr habt durch euer ehrenamtliches Engagement die Creußener Krüge, das Krügemuseum und damit die Stadt Creußen präsentiert und ins rechte Licht gerückt.

 

Mit eurem Einsatz habt ihr auch selbst an einem Stück Geschichte der Stadt Creußen aktiv mitgewirkt, ihr seid ein Stück davon geworden und aus Creußen nicht wegzudenken.

 

Dafür, für euren Dienst im Krügemuseum über 20, teilweise jetzt 21 Jahre, möchte ich mich als Bürgermeister der Stadt Creußen, möchte sich der Stadtrat Creußen und möchten sich alle Bürgerinnen und Bürger herzlich bedanken.

Wir hoffen, dass ihr noch lange den Geist der Creußener Krüge an Besucher und Gäste weitergebt. Dass ihr weiterhin mit euren Ideen, eurem Interesse und mit eurer Euphorie das Krügemuseum und die Stadt Creußen bereichert.

Dafür darf ich mich im Voraus schon bedanken.

Bedanken darf ich mich bei euch mit einem kleinen Blumenstrauß, einer Dankeskarte und einem Gutschein des Bayreuther Stattgeldes.

 

Liebe Marianne,

Ein besonderer Dank gilt dir, liebe Marianne! Ich weiß, dass du das nicht gerne hast, aber es muss heute dennoch herausgehoben werden, dass du in diesen 20 Jahren die Museumsleitung mit Herzblut begleitet hast.

 

Du hast organisiert, abgesprochen, konzipiert, gestaltet, verwaltet, abgerechnet, präsentiert, vorausgeschaut, aufgeräumt, eingeräumt, Leihgeschäfte organisiert, neue Museumsführer begeistert und eingearbeitet und es würden uns wahrscheinlich noch viele andere Verben einfallen.

Du warst und bist die Denkerin und Lenkerin im Museum und es trägt deine Handschrift. Für deine besonderen 20 Jahre ein herzliches Dankeschön und ich hoffe, du wirst das noch ein wenig weitermachen.

 

Martin Dannhäußer

Erster Bürgermeister Stadt Creußen

Foto zur Meldung: Ehrung der Museumsführerinnen und Museumsführer für 20 Jahre Dienst
Foto: Von links: Christoph Abel, Monika Busch, Dagmar Schwab, Anita Imhof, Renate Weber, Wolfgang Böss, Marianne Abel und Bürgermeister Martin Dannhäußer

Erstes Fairtrade-Fußballturnier im Landkreis Bayreuth

Das erste Fairtrade Fußballturnier im Fairtrade-Landkreis Bayreuth fand am Samstag, 29. Juni 2019 in Seybothenreuth statt. 

Mit dabei war u. a. auch Creußen, die erste Fairtrade-Stadt des Landkreises, vertreten durch Stadträtin Renate van de Gabel-Rüppel.

Nach dem tollen Fußballturnier überreichte Detlef Schmidt, Landratsamt Bayreuth, die Auszeichnung zum Fairtrade-Verein an Herrn Lerner vom SV Seybothenreuth.

Foto zur Meldung: Erstes Fairtrade-Fußballturnier im Landkreis Bayreuth
Foto: Stadträtin Renate van de Gabel-Rüppel am Stand der Stadt Creußen

Auszeichnung des Landkreises Bayreuth als erster "Fairtrade-Landkreis" in Oberfranken

Der Landkreis Bayreuth wurde am Donnerstag, 28.03.2019 zum  Fairtrade-Landkreis ausgezeichnet und ist somit der erste "Faire Landkreis" Oberfrankens.

 

Die Zertifizierungsurkunde übergab Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz in Pegnitz im Rahmen einer Auszeichnungsfeier im Altenstädter Schloss an Landrat Hermann Hübner. 

 

Nach dem offiziellen Teil fand ein fairer und regionaler Markt statt, bei welchem verschiedene regionale Akteure und Erzeuger Ihre Produkte vorstellten.

Mit dabei auch die Stadt Creußen, welche nach wie vor als bislang einzige Fairtrade-Stadt im Landkreis Bayreuth einen besonderen Stellenwert hat. Neben verschiedenem Informationsmaterial zur Kampagne der "Fairtrade-Towns" und allgemein zum Thema "Fairtrade" wurde an dem Stand u. a. Fairtrade-Schokolade in drei Geschmacksrichtungen mit Creußen-Motiven, Apfel-Hugo sowie Apfel-Holler-Secco vom regionalen Landschaftspflegeverband Weidenberg u.v.m. angeboten.  

Foto zur Meldung: Auszeichnung des Landkreises Bayreuth als erster "Fairtrade-Landkreis" in Oberfranken
Foto: 1. Bürgermeister Martin Dannhäußer und Stadträtin Renate van de Gabel-Rüppel am Stand der Stadt Creußen

Neues Dienstfahrzeug für die Verwaltungsgemeinschaft!

Am Mittwoch, 27.03.2019 wurde das neue Dienstfahrzeug - ein marine-blauer Dacia Duster mit Allradantrieb für 17.760,00 Euro - feierlich von Stefan Wedlich, dem Geschäftsführer des Autohauses Wedlich in Bayreuth, an den Gemeinschaftsvorsitzenden der VG Creußen, Martin Dannhäußer übergeben.

 

Die Neuanschaffung des Kfzs war dringend notwendig, nachdem das alte Dienstfahrzeug der Marke Ford in die Jahre gekommen und nur noch eingeschränkt funktionsfähig war. 

 

Die Wahl fiel auf einen SUV, da dieser geländetauglich ist, was gerade für die Bauverwaltung der VG Creußen besonders wichtig ist. 

Foto zur Meldung: Neues Dienstfahrzeug für die Verwaltungsgemeinschaft!
Foto: Von links: Stefan Wedlich vom Autohaus Wedlich Bayreuth, Gemeinschaftsvorsitzender und 1. Bürgermeister der Stadt Creußen Martin Dannhäußer, Stefan Hufnagel und Helmut Knörrer vom städtischen Bauhof Creußen

Bürgerversammlungen der Stadt Creußen

Gemäß Art. 18. Abs. 1 Satz 2 der Gemeindeordnung lud die Stadt Creußen zu mehreren, je nach Ortsteilen gesplitteten, Bürgerversammlungen ein.

 

Diese fanden jeweils um 19:00 Uhr an den folgenden Tagen statt:

 

Montag, 4. Februar 2019 in Creußen, Mehrzweckhalle

für Creußen / Alt- und Neuhaidhof / Boden / Bühl / Dorschenhof / Eimersmühle / Hagenohe / Hammermühle / Hörhof / Kotzmannsreuth / Lankenreuth / Letten / Neueben / Neuenreuth / Ottmannsreuth / Sägmühle und Stockmühle

 

Mittwoch, 6. Februar 2019 in Neuhof, Dorfgemeinschaftshaus

für Altenkünsberg / Haaghaus / Neuhof / Ober- und Unterschwarzach / Seidwitz und Tiefenthal

 

Mittwoch, 13. Februar 2019 in Gottsfeld, Feuerwehrhaus

für Gottsfeld / Groß- und Kleinweiglareuth / Hörlasreuth / Lindenhardt / Schwürz / Sorg und Wasserkraut

 

Die Themen waren, neben allgemeinen Informationen aus der Verwaltung, jeweils auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt.

 

Die Präsentation zur Bürgerversammlung finden Sie unten im Download. 

[Präsentation]

Schnelles Internet für Creußen

  • Rund 478 Gebäude profitieren vom Glasfaser-Ausbau
  • Bandbreiten bis zu 100 MBit/s
  • Mehr Tempo bei der Telekom buchen

 

Rund 459 Gebäude in Creußen können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Die Telekom hat dafür 35 Kilometer Glasfaser verlegt. Außerdem hat sie 17 Verteiler (13 Multifunktionsgehäuse) neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

 

In folgenden Bereichen ist das neue Netz buchbar:

Neuenreuth, Ottmannsreuth, Neuhof, Seidwitz, Unterschwarzach, Althaidhof, Neuhaidhof, Sonnenweg, Gartenweg, Altenkünsberg, Boden und Großweiglareuth.

 

19 Gebäude (überwiegend Gewerbebetriebe) in Creußen werden mit einem direkten Glasfaseranschluss bis ins Haus versorgt und erhalten Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Allerdings sind hier nur die Glasfaseranschlüsse in Hörhof betriebsfertig, die anderen konnten leider wider Erwarten noch nicht ans Netz gebracht werden. Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit erfolgen.

 

„Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“

Wichtig: Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die Kunden müssen aktiv werden. Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop Bayreuth, Spinnereistr. 5b, 95445 Bayreuth
  • Telekom Shop Bayreuth, Maximiliansstr. 71, 95444 Bayreuth
  • expert Jakob GmbH, Bindlacher Str. 8, 95448 Bayreuth
  • Euronics XXL Baumann, Ludwig-Thoma- Str. 20, 95447 Bayreuth
  • NaviTel GmbH, Bernecker Str. 53, 95448 Bayreuth
  • www.telekom.de/schneller
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Information zum Eichenprozessionsspinner

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft hat aus aktuellem Anlass ein Informationsschreiben zum Eichenprozessionsspinner herausgegeben. Dieses finden Sie im Downloadbereich (sh. unten). 

 

Sollte Ihnen ein befallener Baum im Stadtgebiet auffallen, bitten wir Sie diesen Baum dringend zu meiden und den Befall umgehend dem Ordnungsamt, Tel. 09270 989-10, zu melden. 

 

Zum Öffnen von PDF-Dateien benötigen Sie den Adobe-Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können. 

[Informationen zum Eichenprozessionsspinner]

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Creußener Einrichtungen

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „VG Creußen vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Stadt Creußen, Markt Schnabelwaid, der Gemeinde Haag, der Gemeinde Prebitz sowie nochmal im gesamten Gebiet der VG Creußen in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Stadt Creußen, Markt Schnabelwaid, der Gemeinde Haag und der Gemeinde Prebitz kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

[Azubi-Projekte]

Foto zur Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Creußener Einrichtungen
Foto: Logo


Veranstaltungen

24.02.​2020
14:00 Uhr
Kinderfasching in Creußen - gestaltet von der Ministrantengruppe St. Marien Creußen
Unterhaltsames Programm bei Kaffee und Kuchen und sonstigen Speisen. Es treten die Mohrenwäscher aus Bayreuth auf. [mehr]
 
24.02.​2020
18:00 Uhr
 
25.02.​2020
13:30 Uhr
Großer Kinderfasching in Althaidhof
Disco-Musik, lustige Spiele und Maskenprämierung stehen auf dem Programm. Für die Großen gibt es Kaffee und Kuchen, die Kartler treffen sich ebenfalls. Der Reinerlös kommt als Spende dem örtlichen Kinderspielplatz zugute. [mehr]
 
25.02.​2020
14:00 Uhr
Kinderfasching des SV Lindenhardt
Vorgesehen sind wieder ein Kinderprogramm und eine Maskenprämierung. Für Speis und Trank ist ebenfalls bestens gesorgt. [mehr]
 
26.02.​2020
08:00 Uhr
 
29.02.​2020
15:00 Uhr
17. Preisschafkopf der Kgl. priv. Schützengilde v. 1849
Die Startgebühr beträgt 8,00 €/Teilnehmer. Auch Nichtmitglieder sind hierzu herzlichst eingeladen. [mehr]
 
29.02.​2020
15:00 Uhr
Die Fröhliche Kinderbühne: "Elli und der Weltraumtraum"
Die Fröhliche Kinderbühne zeigt "Elli und der Weltraumtraum", ein hoffnungsfrohes ... [mehr]
 
02.03.​2020
19:00 Uhr
bis 20:30 Uhr: Mundharmonikagruppe
Anmeldung erforderlich bei Günter Löhr, Tel. 09270 1730. [mehr]
 
03.03.​2020
15:00 Uhr
 
03.03.​2020
18:30 Uhr
Beginn "POWERWORKOUT" (10 Abende)
Ansprechpartnerin: Helga Pachl, Tel. 09270 1765 Gebühr: 45,00 € für 10 Abende Mindestteilnehmerzahl: 10 [mehr]
 
04.03.​2020
08:00 Uhr
 
05.03.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
05.03.​2020
18:00 Uhr
Kursbeginn FIT FOR FUN (12 Abende) in Creußen
Ansprechpartnerin: Helga Pachl, Tel. 09270 1765 Gebühr: 55,00 € für 12 Abende Mindestteilnehmerzahl: 10 [mehr]
 
07.03.​2020 bis
08.03.​2020
Wandertage in Heubsch-Kasendorf und Ansbach
Anmeldungen nimmt Gerhard Jacobs unter Tel. 09270 5594 entgegen. [mehr]
 
11.03.​2020
08:00 Uhr
 
14.03.​2020 bis
15.03.​2020
Wandertage in Winkelhaid
Anmeldungen nimmt Gerhard Jacobs unter Tel. 09270 5594 entgegen. [mehr]
 
18.03.​2020
08:00 Uhr
 
19.03.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
25.03.​2020
08:00 Uhr
 
28.03.​2020
19:00 Uhr
Indischer Abend
Der Kath. Frauenbund der Pfarrei Creußen lädt zu einer kulinarischen Reise ein. Am Samstag, ... [mehr]
 
28.03.​2020
Altpapier- und Altkleidersammlung des BRK Creußen (Helfer vor Ort)
Gesammelt wird in allen Ortschaften der VG Creußen, außer Markt Schnabelwaid (Preunersfeld wird ... [mehr]
 
01.04.​2020
08:00 Uhr
 
02.04.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
02.04.​2020
18:00 Uhr
VHS-Feierabend-Radtour
Gesamtstrecke max. 25 km Falls die Touren wetterbedingt ausfallen müssen, wird dies über ... [mehr]
 
03.04.​2020
18:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR" mit Sektempfang
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
03.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
06.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
07.04.​2020
15:00 Uhr
 
07.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
08.04.​2020
08:00 Uhr
 
08.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
09.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
10.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
13.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
14.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
15.04.​2020
08:00 Uhr
 
15.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
16.04.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
16.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
17.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
20.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
21.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
22.04.​2020
08:00 Uhr
 
22.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
23.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
24.04.​2020
Kunstausstellung "HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR"
Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderte Wanderausstellung ... [mehr]
 
29.04.​2020
08:00 Uhr
 
05.05.​2020
15:00 Uhr
 
06.05.​2020
08:00 Uhr
 
07.05.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
13.05.​2020
08:00 Uhr
 
20.05.​2020
08:00 Uhr
 
27.05.​2020
08:00 Uhr
 
28.05.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
02.06.​2020
15:00 Uhr
 
03.06.​2020
08:00 Uhr
 
05.06.​2020 bis
07.06.​2020
145 Jahre FFW Seidwitz
Freitag ab 20:00 Uhr: Rocknacht mit Flash Back Samstag ab 19:00 Uhr: Tag der Vereine ... [mehr]
 
10.06.​2020
08:00 Uhr
 
17.06.​2020
08:00 Uhr
 
18.06.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
18.06.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
24.06.​2020
08:00 Uhr
 
01.07.​2020
08:00 Uhr
 
02.07.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
07.07.​2020
15:00 Uhr
 
08.07.​2020
08:00 Uhr
 
11.07.​2020 bis
12.07.​2020
 
15.07.​2020
08:00 Uhr
 
16.07.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
17.07.​2020 bis
20.07.​2020
 
22.07.​2020
08:00 Uhr
 
23.07.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
29.07.​2020
08:00 Uhr
 
31.07.​2020
 
01.08.​2020 bis
03.08.​2020
 
04.08.​2020
15:00 Uhr
 
05.08.​2020
08:00 Uhr
 
12.08.​2020
08:00 Uhr
 
19.08.​2020
08:00 Uhr
 
20.08.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
20.08.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
26.08.​2020
08:00 Uhr
 
01.09.​2020
15:00 Uhr
 
02.09.​2020
08:00 Uhr
 
09.09.​2020
08:00 Uhr
 
11.09.​2020 bis
13.09.​2020
 
16.09.​2020
08:00 Uhr
 
17.09.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
17.09.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
17.09.​2020 bis
21.09.​2020
 
23.09.​2020
08:00 Uhr
 
27.09.​2020 bis
28.09.​2020
 
30.09.​2020
08:00 Uhr
 
06.10.​2020
15:00 Uhr
 
07.10.​2020
08:00 Uhr
 
08.10.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
14.10.​2020
08:00 Uhr
 
15.10.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
17.10.​2020
10:00 Uhr
 
21.10.​2020
08:00 Uhr
 
28.10.​2020
08:00 Uhr
 
03.11.​2020
15:00 Uhr
 
04.11.​2020
08:00 Uhr
 
11.11.​2020
08:00 Uhr
 
12.11.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
18.11.​2020
08:00 Uhr
 
19.11.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
25.11.​2020
08:00 Uhr
 
28.11.​2020 bis
29.11.​2020
Fränkische Hausflurweihnacht 2020
Öffnungszeiten: Samstag, 28.11.2020, 14 - 21 Uhr und Sonntag, 29.11.2020, 13 - 18 Uhr [mehr]
 
01.12.​2020
15:00 Uhr
 
02.12.​2020
08:00 Uhr
 
03.12.​2020
14:30 Uhr
Sprechstunde der Notarin Dr. Müller in Creußen
Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 09241 809533-0. [mehr]
 
09.12.​2020
08:00 Uhr
 
16.12.​2020
08:00 Uhr
 
17.12.​2020
09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr: AutKom-Außensprechstunde für Personen mit Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte
Telefonische Terminvereinbarung vorab über das Autkom Burgkunstadt, 09572 60966-0. Frau ... [mehr]
 
23.12.​2020
08:00 Uhr
 
30.12.​2020
08:00 Uhr
 
 

Fotoalben