VG Creußen

Gemeinde Haag

Gemeinde Prebitz

Markt Schnabelwaid

 

Baugrund

Zu den Infos und Bekanntmachungen Kommunalwahl 2020

 

ISEK

 

Krügemuseum Creußen

 

Mehrzweckhalle

 

Markgrafenkultur

 

WBA9

 

 

 

Fairtrade

Wir sind dabei!

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Allgemeines zum Verfahren

„Creußen denkt…an die Zukunft“ heißt das Motto für die Städtebauförderung in Creußen. Mit Hilfe des sogenannten „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts“ (ISEK) sollen die Stärken und Schwächen ermittelt und daraus ein langfristiges Konzept mit Zielen und Empfehlungen für weitere Maßnahmen entwickelt werden.

 

Das Augenmerk soll dabei insbesondere auf folgende Bereiche gelenkt werden: 

  • Wohnen

  • Arbeiten (Wirtschaft, Handel, Gewerbe)

  • Stadtbild, Dorfbild, Stadtkultur, kreative Stadt/Gemeinde

  • Versorgung (Bildung, Nahversorgung, ärztliche Versorgung usw.)

  • Freizeit / (Nah-)Erholung / Tourismus / Vereine

  • Generationen und Soziales

  • Verkehr, Telekommunikation, Energie

  • Region, Vernetzung und Kooperation

  • Politik und Verwaltung

Mit der Erstellung des Konzeptes sind die Nürnberger Büros PLANWERK und Topos Team beauftragt. Das erfahrene Planerteam hat derartige Planungsleistungen bereits für eine Vielzahl von Kommunen erbracht. Projektleiter sind Gunter Schramm von PLANWERK und Thomas Rosemann von Topos team.

 

Unter dem Motto "Projektideen entwickeln, Zukunft gestalten" wirft die Stadt Creußen einen fundierten planerischen Blick in die Zukunft. Dabei sind die wichtigen Fragen:

  • Für welche Nutzungen besteht in Creußen Bedarf?
  • Welche Funktionen sind notwendig, um den Standort Creußen zukunftsfähig zu machen?
  • Was sind die Standorte und Angebote von morgen innerhalb des Stadtgebietes?
  • Wo liegen die Stärken von Creußen, die es weiter zu entwickeln gilt?
  • Was sind die Schwächen in Creußen, die behoben werden müssten?
  • Welche Zielsetzung verfolgt die Stadt im Rahmen ihrer Entwicklung?
  • Welche Maßnahmen dienen dazu, die Ziele umzusetzen?

 

Und um diese Themen für die Stadt Creußen "maßgeschneidert" zu bearbeiten, sind die Planer auf die Kompetenz und Unterstützung der Creußener Bürgerinnen und Bürger angewiesen, um die richtigen Ideen und Lösungen hervorzubringen.

 


 

Nachfolgend finden Sie die Protokolle der bereits vergangenen öffentlichen Veranstaltungen: 

Die Protokolle der Ortsspaziergänge in Bühl, Gottsfeld, Lindenhardt, Althaidhof, Neuhaidhof und Seidwitz am 05.10.2019 folgen... 

 


 

In der Sitzung des Stadtrates Creußen am Montag, 20.01.2020 stellten die beiden Projektleiter Gunter Schramm (PLANWERK) und Thomas Rosemann (Topos team) den bisherigen Arbeitsstand vor, präsentierten die Ergebnisse der im September/Oktober 2019 durchgeführten Haushaltsbefragung und gaben Ausblicke auf das weitere Vorgehen. 

 

Download der Präsentation: Vorstellung des Arbeitsstandes im Stadtrat am 20.01.2020