VG Creußen

Gemeinde Haag

Gemeinde Prebitz

Markt Schnabelwaid

 

Baugrund

Zu den Infos und Bekanntmachungen Kommunalwahl 2020

 

ISEK

 

Krügemuseum Creußen

 

Mehrzweckhalle

 

Markgrafenkultur

 

WBA9

 

 

 

Fairtrade

Wir sind dabei!

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB: 12. Änderung Bebauungsplan KAPPEL-ÜBERARBEITUNG (vereinfachtes Verfahren)

Der Stadtrat der Stadt Creußen hat in seiner Sitzung am 26.08.2019 beschlossen, gemäß § 2 BauGB den Bebauungsplan „KAPPEL-ÜBERARBEITUNG“ im Stadtteil Creußen nach den Vorschriften des § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren zu ändern.

 

Die 12. Änderung des Bebauungsplans „KAPPEL-ÜBERARBEITUNG“ erfolgt im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB. Von einem Umweltbericht, einer zusammenfassenden Erklärung sowie der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit nach den §§ 3 und 4 Abs. 1 BauGB wird daher abgesehen, da die Grundzüge der Planung nicht betroffen sind.

 

Der räumliche Geltungsbereich der Änderungsplanung umfasst die Grundstücke Fl.Nrn. 310, 311, 1189 und 1189/1, Gemarkung Creußen.

 

Ziel der Änderung des Bebauungsplans ist die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit einer neuerlichen Erweiterung der Kindertagesstätte um 2 Gruppen auf insgesamt 7 Gruppen zuzüglich der nach Raumprogramm erforderlichen Nebenräume und Mitarbeiterstellplätze.

 

Mit der Erarbeitung des Planentwurfs wurde das Architektenarbeitsgemeinschaft Dipl.-Ing. Architekt BDA Prof. Georg Küttinger - Dipl.-Ing. Architekt Hubert Peter, Am Glockenbach 12, 80469 München, beauftragt.

 

Der Stadtrat der Stadt Creußen hat in seiner Sitzung am 17.02.2020 den Entwurf der 12. Änderung des Bebauungsplans „KAPPEL-ÜBERARBEITUNG“ in der Fassung vom 07.02.2020 gebilligt.

 

Der Entwurf der 12. Änderung des Bebauungsplans „KAPPEL-ÜBERARBEITUNG“ in der Fassung vom 07.02.2020 mit Begründung wird in der Zeit vom

 

Montag, dem 16. März 2020 bis einschließlich Freitag, dem 17. April 2020

 

im Verwaltungsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Creußen ausgelegt. Falls eine persönliche Einsichtnahme erwünscht ist, wird um Terminvereinbarung unter Tel. 09270 989-60 gebeten.

 

Des Weiteren finden Sie die Planunterlagen aber auch unten im Download.

 

Während der Auslegefrist können Anregungen und Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 und § 4a Abs. 6 BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern der Stadt Creußen deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

 

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Bayerischen Datenschutzgesetz (BayDSG). Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderabgaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“.